Letzter Wettkampf der Saison 2015/2016

Ziel erreicht: Breitenworbiser Radsportnachwuchs gewinnt die Mannschaftswertung der U 13 männlich in Thüringen

Am letzten Wettkampftag der Saison trat der Nachwuchs vom RV „Weisse Taube“ noch einmal ordentlich in die Pedalen und konnte damit den Platz an der Sonne vor den Radsporthochburgen aus Gera und Erfurt verteidigen. Auf der Radrennbahn in Erfurt legten Miguel Henkel, Jakob Vogt und der zum Saisonende immer stärker werdende Till Kaufhold mit den Plätzen 3, 4 und 6 den Grundstein für den Sieg in der Gesamtwertung. Jannik Noah Lier steuerte mit Platz 13 weitere 4 Wertungspunkte bei. Damit kamen die Batterschen auf 43 Punkte und konnten an diesem Tag sogar dem Mitkonkurrenten aus Gera weitere 3 Punkte abluchsen. Damit hatte keiner der Experten aus Erfurt und Gera gerechnet. Sagte man doch noch im Winter, daß Breitenworbis nur bei den Athletiktests und Crossläufen stark sei.

Mit zur Mannschaft gehört Linus Eisermann, welcher eigens zur moralischen Unterstützung mit in die Landeshauptstadt fuhr. In der Gesamteinzelwertung wurde Miguel 3. Jakob 5. Till 7. Janik punktgleich mit Platz 10 11. Und Linus, der nicht an allen Wettkämpfen teilnahm, wurde 31.

Wärend sich in der U13 die Jungs furchtlos im Fahrerfeld bewegen, ist dies bei der U 15 etwas anders. Sowohl Willy Leonard Weinrich als auch Simon Strecker haben noch gehörigen Respekt vor der schnellen Radrennbahn und verpassten somit bessere Platzierungen. Wärend Willy noch die Finalläufe erreichte und dort 22. wurde, scheiterte Simon bereits im Vorlauf.

In der Altersklasse U11 war Phil Görmer nach seiner langwierigen Krankheit erstmals wieder am Start und zeigte mit seinem tollen 5. Platz, daß in Zukunft mit ihm zu rechnen ist. Lukas Mühlhaus präsentierte sich ebenfalls in guter Form und wurde 9.

An dieser Stelle möchten sich der Verein und die Sportler bei allen Gönnern und Förderern des Vereins für die tolle Unterstützung während der gesamten Saison bedanken.

Zum Abschluss fahren die jungen Pedalritter am kommenden Sonntag nochmal nach Fulda zum Straßenrennen, wo es neben Pokalen und Preisgeld in der zweiten Runde eine Torte (!) zu gewinnen gibt - bevor es dann in eine 14-tägige Pause geht und im Anschluss daran die Vorbereitung auf die neue Saison beginnt.

Trainer Mario Henkel